top of page
  • Autorenbildandrea fueglistaler

Ordnung ist individuell

Vor Kurzem hat mir meine liebe Nachbarin und Freundin einen tollen Ausschnitt aus einem Magazin in den Briefkasten gelegt.



Diese kleine Geschichte fand ich so süss, dass ich sie Dir hier unbedingt mit Dir teilen will. Natürlich auch aus dem Grund, dass sie richtig gut zeigt - auch wenn es in diesem Fall die Kids waren - dass Ordnung etwas so Individuelles ist.


Eigentlich spielt es doch gar keine Rolle, wonach sortiert und geordnet wird. Es ist einfach wichtig, dass es für Dich Sinn macht und Du dir damit das Leben erleichterst.


Aus meiner Sicht ist es sinnvoll, Dinge dort aufzubewahren, wo sie am ehesten und oft gebraucht werden. Den Toaster z.B. ins Reduit zu stellen wäre für mich also mit viel Aufwand verbunden, da ich vor jeder Benutzung viel Weg zurücklegen und wahrscheinlich auch einige "Brösmeli" bis zum Einsatzort verlieren würde. Also ab in die Küche damit. Vielleicht bist Du aber jemand, der nur dreimal im Jahr einen Toaster benutzt und er in der Küche nur unnötig Platz wegnimmt. Dann darf er vielleicht auch ins Reduit oder sogar in den Keller? Du siehst, Ordnung ist sehr individuell - wie wir!


Grundsätzlich finde ich es sinnvoll, ähnliche Dinge zusammen aufzubewahren. Einfach weil wir es so unserem Kopf leichter machen können. Hier einige spontane Beispiele:


  • Werkzeuge (wie in unserer Geschichte oben :) )

  • Vorräte (so behältst Du einfacher den Überblick, wieviel Du wovon hast)

  • Gutscheine

  • Elektronik

  • Pflanzenzubehör

  • Spiele

  • Bastelsachen

  • (Pendenter) Bürokram

  • und ganz viel mehr...


Wonach sortiertst Du deine Dinge? Auch nach gross und seltsam? ;) Was macht für Dich am meisten Sinn? Lass es mich gerne wissen!


Bis zum nächsten Mal, ich freue mich!


Herzlich, Andrea



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page